Orthopädische Serieschuhe

Der orthopädische Serienschuh wird von Schuhfabriken als Halbfabrikat geliefert und vom Orthopädieschuhmacher auf die Bedürfnisse und Beschwerden der Füsse angepasst und ergänzt. Die individuelle Anpassung ermöglicht trotzdem Hilfe, wenn Einlagen oder Schuhzurichtungen allein keinen Erfolg versprechen. Das Anpassen eines Serienschuhs dauert zudem weniger lang als die Herstellung eines Massschuhs, wodurch der Patient auch schneller wieder mobil ist. 

 

Indikationen 

Rehabilitation und Versorgung bei Geburtsgebrechen; posttraumatische oder pathologische Zustände; Diabetesversorgung, rheumatoide Arthritis